Mathematikunterricht ist mehr als purer Rechenunterricht.  An der Igelschule wird daher auch dem Umgang mit Größen, mit Wahrscheinlichkeiten und der Geometrie Raum gegeben.
Das eingeführte Lehrwerk ergänzen wir durch Lernwerkstätten und Stationslernen. Dabei greifen wir gern auf einen liebevoll aufgebauten und teilweise selbst gestalteten Materialfundus zurück, z.B. auf Geobretter, Spiegel oder Somawürfel.  Denn wir wissen, dass handlungsorientiertes Lernen unseren Schülerinnen und Schülern nicht nur Freude, sondern echtes Verständnis für mathematische Zusammenhänge bringen kann.  
Die individuelle Lernentwicklung der einzelnen Kinder dokumentieren wir selbstverständlich.
Kinder mit Defiziten fördern wir im Klassenunterricht und - wann immer möglich – in Kleingruppen.
Auch das Fordern ist uns selbstverständlich und wichtig. Seit einigen Jahren nimmt eine erfreuliche Anzahl unserer Dritt- und Viertklässler an den Wettbewerben „Mathematik-Olympiade“ und „Känguru der Mathematik“ teil. Dabei waren schon viele erfolgreich. Im Schuljahr 2015/2016 haben wir anstelle der Mathematik-Olympiade erstmals am Mathematikwettbewerb "Pangea" teilgenommen
(Py)


Bilder aus dem Unterricht:
Bild "Einführung der Multiplikation.JPG"
 
Bild "Kantenmodelle (2).JPG"
 
Bild "Symmetrie (1).JPG"
 
Bild "Symmetrie (2).JPG"
 
Bild "Ziffernpuzzle.JPG"
 


30.06.18 Erfolgreich in zwei Mathematikwettbewerben


Känguru-Wettbewerb  ("Känguru der Mathematik") Bild "kanguru.gif"

Wir freuen uns auch in diesem Jahr über herausragende Ergebnisse  im Känguru-Wettbewerb.
Wie in den letzten Jahren haben einige Kinder unserer Schule bei dem Wettbewerb prima abgeschnitten und konnten sich über besondere Preise freuen.

Damit sich die Ergebnisse der Schülerinnen und Schüler besser einordnen lassen, seien vorweg ein paar Zahlen genannt:
Bundesweit beteiligten sich im 3. Jahrgang 146.107 Kinder.
Im Jahrgang 4 waren es 154.753 Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
Insgesamt waren 120 Punkte zu erreichen (sowohl in Klasse 3 als auch in Klasse 4).

1./2./3. Preise wurden bis zu folgenden Punktegrenzen vergeben:
Kl. 3: 95,75 / 86,25 / 79,00
Kl. 4: 108,75 / 99,25 / 92,75

Von den insgesamt 75 Schülerinnen und Schülern der 3. und 4. Klassen unserer Schule, die an diesem Wettbewerb teilnahmen, waren folgende Schülerinnen und Schüler besonders erfolgreich:

3. Schuljahr:
Jan (Kl. 3a)        1. Preis (98,75 Punkte)
Luzie (Kl. 3a)      2. Preis (91,25 Punkte)
Thea (Kl. 3a)       2. Preis (91,25 Punkte)
Johanna (Kl. 3b)    2. Preis (86,25 Punkte)
Philomena (Kl. 3b)  3. Preis (80,00 Punkte)

4. Schuljahr
Martha (Kl. 4b) 1. Preis (108,75 Punkte)
Arvid (Kl. 4c)      1. Preis (108,75 Punkte)
Jonas (Kl. 4b)      2. Preis (107,50 Punkte)
Hannah W. (Kl. 4a)  2. Preis (103,75 Punkte)
Roman (Kl. 4b)  2. Preis (102,50 Punkte)
Sarah-Josefine (Kl. 4b)2. Preis (102,00 Punkte)
Lilli (Kl. 4b)      3. Preis   (96,25 Punkte)
Ludivine (Kl. 4a)   3. Preis   (95,00 Punkte)

Wir freuen uns und gratulieren allen erfolgreichen Kindern!
Für das neue Schuljahr drücken wir allen Jungen und Mädchen aus den zukünftigen 3. und 4. Klassen die Daumen. Toi toi toi und weiterhin viel Spaß!


Pangea 2018Bild "pangea.gif"

Goldmedaille für Luzie

Viele Schülerinnen und Schüler der Igelschule haben viel Freude an mathematisch herausfordernden Aufgaben. Luzie aus der Klasse 3a war in diesem Jahr ganz besonders erfolgreich: In der Vor- und der Zwischenrunde des Mathematikwettbewerbs "Pangea" hat sie so gut abgeschnitten, dass sie sich für die Finalrunde in Hannover qualifiziert hat. Am Sonnabend, dem 16.6.2018, fand dort das Regionalfinale für Nordwestdeutschland statt, also für Schülerinnen und Schüler aus den Bundesländern Niedersachsen, Hamburg, Schleswig-Holstein und Bremen. Luzie erreichte den 2. Platz für die Jahrgangsstufen 3-6 und damit eine Goldmedaille. Bundesweit liegt sie damit auf dem 18. Platz.
Wir freuen uns und gratulieren!
(Py)

Bild "Luzie-Pangea.jpg"

Bild "Urkunde_Pangea_Luzie_3a_201.jpg"
| moziloCMS 1.12 | Sitemap | Letzte Änderung: Sponsoren (05.04.2019, 15:57:44) |